AkteDVD
Start
Impressum
Kontakt
RSS
aStore
Forum
  
Donnerstag, 23. September 2021
DVD
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
Blu-ray
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
HD DVD
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
DVD Review » James Bond 007 Ultimate Edition - Der Mann mit dem goldenen Colt (2 DVDs)
 
Info:
 
Titel : James Bond 007 - Der Mann mit dem goldenen Colt
Originaltitel : The Man with the Golden Gun
Verkauf : ab dem 13.11.2006
Land/Jahr : Großbritannien, USA/1974
Label : MGM
Laufzeit : ca 119 min.
FSK : ab 16 Jahren
Bild : Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Ton : Dolby Digital 5.1 (Deutsch), Dolby Digital 5.1 (Englisch), DTS Digital 5.1 (Deutsch)
Untertitel : Deutsch, Englisch, Türkisch
RC-Code : RC2
Darsteller : Britt Eckland, Christopher Lee, Clifton James, Hervé Villechaize, Maud Adams, Roger Moore
Regie : Guy Hamilton
 
Wertung:
 
 » Film : 3.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Bild : 3.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Ton : 3.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Bonus : 4.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Gesamt : 3.5/5.0
   
   
   
   
   
 
Film (3.5):
 
Als im Jahr 1974 die Produktion des inzwischen neunten Leinwandabenteuers von 007 begann stand fest, dass Roger Moore abermals den Part des Agenten im Geheimdienst Ihrer Majestät übernehmen würde. Nicht nur aufgrund der Tatsache, dass sich der vorangehende Film "Leben und Sterben lassen" als sehr erfolgreich erwiesen hatte. Vielmehr hatte es Roger Moore verstanden, der Figur eine eigene markante Note zu verleihen und damit beileibe nicht wie eine Kopie Sean Connerys zu wirken. Als Gegenspieler fungierte diesmal der inzwischen vor allem durch die Hammer Film-Horrorserie zum Leinwandstar avancierte Christopher Lee.

Der MI6 erhält einen Umschlag mit einer goldenen Patrone, die mit einer Gravur versehen ist. 007. M will daraufhin Bond aus der Schusslinie nehmen, doch dieser wählt eine weitaus offensivere Methode. Er will mehr über die Hintergründe dieser Todesdrohung herausfinden. Seine Nachforschungen führen ihn zu einem Waffenspezialisten in Macao. Er erfährt, dass dieser die Goldpatronen für Scaramanga, den Mann mit dem goldenen Colt, herstellt. Außerdem verrät ihm der Hersteller, wann und wo die nächste Lieferung übergeben werden soll.

Bei dieser Gelegenheit macht Bond die Bekanntschaft von Andrea Andrews. Diese will, dass Bond im Austausch für ein Solex, ein Steuerungssystem für die Nutzung von Solarenergie, Scaramanga tötet. Andrea gesteht Bond, dass sie die goldene Patrone an den MI6 geschickt hatte, um mit Bond in Kontakt zu treten. Scaramanga jedoch durchschaut ihren Verrat, tötet sie und setzt sich auf seine Privatinsel ab. James Bond folgt ihm und so kommt es schließlich zum Duell zwischen ihm und dem Mann mit dem goldenen Colt.

Fernöstliches Flair und ein würdiger Gegenspieler verhalfen auch diesem Film der Bond-Reihe zu einem ansehnlichen Erfolg, wenngleich er weniger erfolgreich war als sein direkter Vorgänger "Leben und sterben lassen". Auch in Fankreisen, wird "Der Mann mit dem goldenen Colt" häufig kontrovers diskutiert. Nach der Ankündigung des Duells zwischen Roger Moore und Christopher Lee waren die Erwartungen an den Film verständlicherweise hoch. Er verspricht dabei durchaus Spannung und weiß gekonnt zu unterhalten. Dennoch bleiben die Begegnungen zwischen Bond und Scaramanga beispielsweise im Vergleich mit "Goldfinger" deutlich zurück. Der Film markierte darüber hinaus den Schlusspunkt der erfolgreichen Zusammenarbeit der Produzenten Albert R. Broccoli und Harry Saltzman, nachdem Saltzman sich nach diesem Film anderen Projekten widmen wollte und sich an den weiteren Filmen der Reihe nicht beteiligte.
 
Bild (3.5):
 
Wie alle anderen Filme der James Bond Reihe wurde natürlich auch "Der Mann mit dem goldenen Colt" von Lowry Digital überarbeitet. Die Farben wirken insgesamt satt, ohne ihre Natürlichkeit zu verlieren. Leider sind hierbei die zum Einsatz gekommenen Filter kurzzeitig wahrzunehmen. Der Kontrast bewegt sich in einem erfreulichen Bereich und lässt Details erkennen, die in vorherigen Veröffentlichungen untergegangen waren. Das Bild ist scharf und weist nur sehr selten ein leichtes Rauschen auf. Ein Kantenflimmern ist ebenso selten wahrnehmbar wie allgemeine analoge Defekte. Die Kompression ist durchaus als gelungen zu bezeichnen, so dass das Bildmaterial insgesamt durch die Nachbearbeitung eine Aufwertung erfahren hat.
 
Ton (3.5):
 
Im Rahmen der Veröffentlichung der "Ultimate Edition" kann der Zuschauer im Deutschen zwischen einer Dolby Digital 5.1 und einer dts-Spur wählen, welche beide im Vergleich mit der ebenfalls enthaltenen englischen Dolby Digital 5.1 Spur etwas dumpf klingen. Die Dialoge sind jedoch wie auch in der englischen Originalfassung klar verständlich. Die Soundkulisse bietet einige gute räumliche Effekte, ansonsten liegt jedoch eine starke Konzentration auf den Center-Kanal vor. Der Subwoofer wird dabei leider nur sehr selten angesteuert. Insgesamt ist die Klangqualität befriedigend, wobei man im Rahmen einer "Ultimate Edition" hier eigentlich noch bessere Ergebnisse hätte erwarten können.
 
Bonus (4.5):
 
Was das Bonusmaterial betrifft macht diese "Ultimate Edition" ihrem Namen alle Ehre. Die enthalten Extras sind nicht nur von der Menge her, sondern auch was ihre Qualität betrifft, sehr ansprechend. Besonders hervorzuheben sind hierbei das Making Of, eine enthaltene Dokumentation über die Stuntmen in den Bond Filmen und der American Thrill Show Stunt Film, in dem der 360° Looping aus dem Film bei einer Stuntshow gezeigt wird. Dieses Feature ist wahlweise auch mit einem Kommentar zu sehen. Daneben kommen auch Regisseur Guy Hamilton und der Stuntkoordinator W.J. Milligan zu Wort und bieten interessante Einblick in die Produktion des Films. Zwei Audiokommentare, darunter ein neu eingesprochener Kommentar von Roger Moore runden das Bonusmaterial ebenso wie zahlreiche enthaltene Trailer aus Kino, Fernsehen und Radio ab.
 
Fazit (3.5):
 
Das 2-DVD-Set bietet was Bild und Ton betrifft ein deutlich besseres Material als vorhergehende Veröffentlichungen des Films, obwohl besonders bei der Surround-Kulisse noch Raum für Verbesserungen gewesen wäre. Der Film selbst bietet gute und spannende Unterhaltung, wenngleich er einige Längen aufweist. Das Bonusmaterial ist umfangreich und interessant und kann somit auch dem Zuschauer Neues bieten, der den Film schon kennt. Kurzum eine für jede Sammlung würdige Ergänzung.
 
Jetzt bei Amazon bestellen: James Bond 007 Ultimate Edition - Der Mann mit dem goldenen Colt (2 DVDs)

Autor: Stefan Hofmann
Datum: 10.12.2007
Startseite | Review Index
AkteDVD Suche
Suchen in:
Suchbegriffe:
Amazon Suche
Suchen in:
Suchbegriffe:
Schnäppchen des Tages
» September 2021
» August 2021
» Juli 2021
News Übersicht
Schnäppchen News:
» KW 38/2021
» KW 37/2021
» KW 36/2021
DVD News:
» KW 38/2021
» KW 37/2021
» KW 36/2021
Review Empfehlung
Harry Potter und der Orden des Phönix (2 Disc Edition)

» Review jetzt lesen
Termine
» KW 38/2021
» KW 37/2021
» KW 36/2021
Anzeige
Copyright © AkteDVD 2004-2021     
Home | Kontakt | Impressum