AkteDVD
Start
Impressum
Kontakt
RSS
aStore
Forum
  
Sonntag, 20. Oktober 2019
DVD
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
Blu-ray
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
HD DVD
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
DVD Review » Underworld (Extended Version, 2 DVDs)
 
Info:
 
Titel : Underworld
Originaltitel : Underworld
Verkauf : ab dem 06.10.2004
Land/Jahr : Deutschland, Großbritannien, USA, Ungarn/2003
Label : Concorde
Laufzeit : ca 128 min.
FSK : ab 18 Jahren
Bild : Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Ton : Dolby Digital 5.1 (Deutsch), Dolby Digital 5.1 (Englisch), DTS Digital 5.1 (Deutsch)
Untertitel : Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
RC-Code : RC2
Darsteller : Bill Nighy, Erwin Leder, Kate Beckinsale, Michael Sheen, Scott Speedman, Shane Brolly
Regie : Len Wiseman
 
Wertung:
 
 » Film : 4.0/5.0
   
   
   
   
   
 » Bild : 4.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Ton : 4.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Bonus : 5.0/5.0
   
   
   
   
   
 » Gesamt : 4.5/5.0
   
   
   
   
   
 
Film (4.0):
 
Seit Jahrhunderten tobt der Kampf zwischen zwei Clans nichtmenschlicher Wesen, den Vampiren und den Werwölfen, auch Lycaner genannt. Obwohl beide derselben Blutlinie entstammen, wurden die Lycaner von den selbstherrlichen Vampiren versklavt. Als Lucian, ein Lycaner, Sonya, die Tochter des Vampirältesten Viktor, zur Frau nehmen wollte, entbrannte ein Krieg, zwischen den beiden Clans, der bis in unsere Zeit überdauert hat. Die Vampire sind der Meinung die Lycaner fast ausgerottet zu haben, damit liegen sie aber falsch, denn entgegen allen Berichten ist Lucian von Kraven vor Jahrhunderten nicht vernichtet worden, sondern treibt Nachforschungen voran, um eine Rasse zu erschaffen, die sowohl die Stärken der Lycaner als auch Vampire in sich vereint. Seine Leute verfolgen Michael Corvin, einen reinen Nachfolger ihres Ahnvaters, um dieses Ziel zu erreichen. Dabei treffen sie auf die Todeshändlerin Selene, die nichts Gutes erahnt und ihren Vampirclan auf die drohende Gefahr versucht hinzuweisen, aber keiner will auf sie hören. Auf eigene Faust recherchiert sie und trifft dabei selbst auf Michael Corvin und beginnt sich in ihn zu verlieben. Dennoch wittert sie weiter Verrat und greift schließlich zu einer verzweifelten Maßnahme...

Als Underworld damals in die Kinos kam, konnte er am Anfang vor allem Leute aus der Gothic-Szene begeistern, die besonders Gefallen an den ausgefallenen Kostümen der Vampire gefunden hatten. Underworld konnte aber letzten Endes auch viele andere Zuschauer begeistern und so ist es nicht verwunderlich, dass diese Tage eine Fortsetzung den Weg in die Kinos findet. Underworld weiß aber ebenfalls durch eine gute Fantasy-Action zu begeistern und baut ein stylische Atmosphäre (deshalb ein halber Punkt Bonus) auf, die durch gute Animationen und einen entsprechenden Soundtrack, der vor allem Metal-Einflüsse aufweist, unterstützt wird. Die Ästhetik der Action-Sequenzen weist einige Parallelen zu Matrix auf, ohne dabei aber allzu viel zu kopieren. Dass Underworld mit einem minimalen Budget von "nur" 23 Millionen US-Dollar gedreht wurde, fällt keineswegs negativ ins Gewicht, denn die Kulissen und Bauten sind fein gearbeitet und als Drehort wurde Budapest gewählt und die ungarische Hauptstadt kann sich von seiner besten architektonischen Seite zeigen.
 
Bild (4.5):
 
Das sich überwiegend in einem düsteren Look präsentierende Bild kann wirklich als gelungen bezeichnet werden. Wegen des jungen Produktionsalters gibt es keine Verschmutzungen jeglicher Art, Artefakte, Staubpartikel oder Dropouts sind in keiner Szene zu entdecken, ebenso wenig wie ein Rauschen des Bildes.
Underworld mangelt es ebenso wenig an Schärfe und Kontrast, somit ist jede Szene gut zu sehen. Da Underworld überwiegend nachts spielt, wurde der Kontrast auch als Stilmittel eingesetzt, um einige wichtige Szenen hervorzuheben. Die Farbtypen sind überwiegend eher dezent gewählt, damit sie mit der Düsternis nicht im Gegensatz stehen, dennoch sind sie kräftig, besonders das Blut, und weisen keinen Makel auf. Der Bildtransfer reiht sich ebenso fehlerfrei ein und trägt zu einer makellosen Vorstellung bei.
 
Ton (4.5):
 
Zu einem Actionfilm gehört natürlich eine gute Soundkulisse und mit der kann Underworld aufwarten. Zum vollen Klangerlebnis tragen dazu eine deutsche Dolby Digital 5.1 und eine DTS Fassung bei. Neben der deutschen Synchronisation findet sich auf der DVD auch die englische Originalversion in Dolby Digital 5.1 auf der DVD. Bei den Dialogen ist keine Centerlastigkeit festzustellen, denn sie ertönen zu jeder Zeit verständlich aus dem Center und den beiden Frontboxen.
Die Surroundkulisse ist sehr fein ausgefallen, so werden alle fünf Boxen für die Umgebungsgeräusche und die Hintergrundmusik in Anspruch genommen. Daneben stechen einige Effekte, wie das Bodenauftreffen der Patronenhülsen und das Gewittergrollen bei den Rearboxen hervor, was den Klang abrundet. Zum Abrunden tragen ebenso die bidirektionalen Effekte beim Gewitter bei. Der Subwoofer wird jederzeit korrekt angesprochen und aus ihm wummert in den entsprechenden Szenen ein schöner volltönender Bass. Der Ton weist sonst keine Fehler auf und auch der Klang ist sehr gut und rein.
Die Untertitel liegen in zwei Fassungen vor. Während die erste Fassung nur weiße mit einer schwarzen Outline versehene Untertitel besitzt, ist die zweite Spur für Hörgeschädigte. Diese geht auch auf wichtige Musik oder Geräusche ein, und die Untertitel sind farbig, jedem Sprecher wird somit eine andere Farbe zugeteilt, was es leichter macht, das Gesprochene jemandem zuzuweisen. Eine genaue Einordnung in Subtitel oder Dubtitel fällt schwer, denn die Untertitel weisen ein Grundgerüst des Gesprochenen auf, dennoch gibt es viele Kürzungen oder andere Formulierungen gegenüber dem Gesprochenen.
 
Bonus (5.0):
 
Schon wenn man die DVD gekauft hat, präsentieren sich einige Extras. So wird die DVD in einem Schuber verkauft und beim Öffnen der Hülle stechen die zwei Booklets ins Auge. Das erste Booklet beinhaltet auf zehn Seiten Informationen über die Produktion des Films, einen Ausblick auf zukünftige Werke und beschäftigt sich mit den DVDs. Das zweite Booklet präsentiert auf 16 Seiten schöne Zeichnungen aus dem Film.

Auf der ersten DVD ist ein Audiokommentar während des Films samt Untertitelspur anwählbar, auf der zweiten DVD findet man jedoch eine wahre Fülle an Bonusmaterial. Zu nennen wären da ein "Making Of", "Fang vs. Fiction", welches sich mit dem Mythos der Werwölfe und Vampire auseinandersetzt und die Herkunft beleuchtet, sehr witzige Outtakes und 6 Featurettes, die etwas über das Entstehen des Films zeigen. Des Weiteren gibt es noch einige Trailer zum Film, Produktionsnotizen, Informationen über die Besetzung und den Stab sowie ein Musikvideo von der Gruppe Finch. Insgesamt weist die zweite DVD eine Laufzeit des Bonusmaterials von ca. zweieinhalb Stunden auf und hat so einige Überraschungen parat.
 
Fazit (4.5):
 
All diejenigen, die Gefallen an Blade gefunden haben, sollten auch bei Underworld zugreifen, denn es gibt ebenso coole Action und gegenüber Blade kann diesmal die hübsche Kate Beckinsale vor allem das männliche Publikum als Vampirin begeistern.
Der Extended-Cut ist nur zu empfehlen, denn er hat eine etwa 12 Minuten längere Laufzeit als die Kinoversion und bietet viele Extras sowie einen schicken Schuber, in der die Amaray-Hülle steckt.
Von der technischen Umsetzung gibt sich Underworld keine Blöße und kann mit einem gelungenen Bild und gelungenen Tonfassungen aufwarten. Bei den Extras hat man sich mit dieser Version viel Mühe gegeben und eine Bonus-DVD voll mit Features über den Film beigelegt. Auch die beiden Booklets mit Infos über den Film und Produktionszeichnungen wissen zu begeistern.
Insgesamt präsentiert sich diese DVD als überdurchschnittlich und nur wenige andere DVDs haben einen so hohen Stand wie der Extended-Cut von Underworld.
 
Jetzt bei Amazon bestellen: Underworld (Extended Version, 2 DVDs)

Autor: Peter Winkelhane
Datum: 28.02.2006
Startseite | Review Index
AkteDVD Suche
Suchen in:
Suchbegriffe:
Amazon Suche
Suchen in:
Suchbegriffe:
Schnäppchen des Tages
» Oktober 2019
» September 2019
» August 2019
News Übersicht
Schnäppchen News:
» KW 42/2019
» KW 41/2019
» KW 40/2019
DVD News:
» KW 42/2019
» KW 41/2019
» KW 40/2019
Review Empfehlung
Die Insel

» Review jetzt lesen
Termine
» KW 42/2019
» KW 41/2019
» KW 40/2019
Anzeige
Copyright © AkteDVD 2004-2019     
Home | Kontakt | Impressum