AkteDVD
Start
Impressum
Kontakt
RSS
aStore
Forum
  
Donnerstag, 23. September 2021
DVD
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
Blu-ray
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
HD DVD
» Suche
» News
» Datenbank
» Reviews
» Termine
» Lexikon
» Nice Price
» Preisaktionen
» Preissenkungen
DVD Review » James Bond - Casino Royale (Collector's Edition, 2 DVDs)
 
Info:
 
Titel : James Bond - Casino Royale
Originaltitel : Casino Royale
Verkauf : ab dem 23.03.2007
Land/Jahr : Großbritannien, USA/2006
Label : Sony Pictures
Laufzeit : ca 139 min.
FSK : ab 12 Jahren
Bild : Widescreen (2.40:1 - anamorph)
Ton : Dolby Digital 5.1 (Deutsch), Dolby Digital 5.1 (Englisch)
Untertitel : Deutsch, Englisch, Türkisch
RC-Code : RC2
Darsteller : Caterina Murino, Daniel Craig, Eva Green, Giancarlo Giannini, Ivana Milicevic, Jeffrey Wright, Jesper Christensen, Judi Dench, Mads Mikkelsen, Simon Abkarian
Regie : Martin Campbell
 
Wertung:
 
 » Film : 4.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Bild : 4.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Ton : 4.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Bonus : 3.5/5.0
   
   
   
   
   
 » Gesamt : 4.0/5.0
   
   
   
   
   
 
Film (4.5):
 
Mit Spannung wurde "Casino Royale" von allen James Bond-Fans erwartet und im Vorfeld gab es viele Spekulationen, wer den Vorzeigeagenten des englischen MI 6 spielen sollte. Macht Pierce Brosnan doch noch weiter, wird es gar Robbie Williams oder doch ein neuer relativ unbekannter Mime? Den Ausgang dürfte jeder kennen, die letztere Option wurde gewählt und die Wahl fiel auf Daniel Craig. Ab diesem Zeitpunkt hörten die missbilligenden Stimmen jedoch nicht auf, und man stellte das Können von Daniel Craig in Frage. Aber war dies gerechtfertigt?

Nein, sicher werden einige mit dem neuen Stil und dem neuen Darsteller nicht sofort warm werden, doch ist dies kein Zeichen dafür, dass "Casino Royale" schlecht geworden wäre. Vielmehr wurde von den Machern eine Erneuerung von James Bond gewählt, denn der vorherige Bond "Die Another Day" war im Großen und Ganzen nur ein riesiges Actionspektakel, was zuweilen etwas realitätsfern ausfiel. "Casino Royale" verzichtet auf den pompösen "Action Tam Tam", sondern setzt auf eine möglichst realistische Inszenierung. Zudem fallen die Stunts härter aus und trotz einer realistischen Umsetzung verlieren sie dabei nichts von ihrer "Spektakularität".

Des Weiteren gibt es noch einige weitere Änderungen, die besonders die Darstellung von James Bond betreffen. In den vorherigen Filmen, war James Bond immer der Vorzeigeagent der Königin, und sein Auftreten war immer perfekt. Als nahezu unverwundbar wurde er zuletzt dargestellt, dabei ist er ein Mensch wie jeder andere, der eine Übermacht an Feinden nicht im Handumdrehen und ohne große Verletzungen erledigt oder im feindlichen Terrain keinen Fehler begeht. "Casino Royale" wirkt diesem entgegen und zeigt auf, dass auch Top-Agenten Menschen sind und nicht jede Gefahr unversehrt überstehen.

Vieles wurde im Vergleich zu den Vorgängern zwar geändert, denn "Casino Royale" soll auch einen Neubeginn einläuten. Die Handlung und die prunkvollen Karossen stehen hingegen im Einklang mit den bisherigen Filmen. Diesmal dient ein Aston Martin DBS als fahrbarerer Untersatz, und ganz wie in der Tradition der anderen Bondcars ist dem schicken Auto kein gutes Schicksal gewährt worden. Die Handlung zu "Casino Royale" ist nicht ganz neu, denn in den 50ern gab es schon eine TV-Version, die diese Geschichte aufarbeitet. Oder man erinnere sich an die gleichnamige Persiflage mit David Niven.

"Casino Royale" läutet den Beginn der Tätigkeit als "00"-Agent für James Bond ein. Der gerade frisch beförderte Agent wird sogleich von seiner Chefin M auf eine neue Mission geschickt, die James Bond nach Madagaskar bringt. Sein Ziel lautet einen kleinen Bombenleger aufzugreifen, um hinter die Geheimnisse des Finanzierungssystems von terroristischen Gruppierungen zu gelangen. Schon hier ereilt ihn ein Fehlschlag und er verliert das Vertrauen von M, forscht auf Eigeninitiative aber weiter und enttarnt Le Chiffre als Bankier der Terroristen. Dieser veranstaltet in Montenegro ein Pokerturnier, um das Geld, das er durch James Bond verloren hat, wiederzuerlangen. An diesem Turnier nimmt James Bond ebenfalls teil, um durch einen Sieg Le Chiffre in die Hände des britischen Geheimdienstes zu übergeben. Leichter gesagt als getan, denn die Terroristen sind Le Chiffre ebenfalls auf der Spur und James Bond muss die wohl wichtigste Lektion eines Agenten lernen: "Vertraue niemandem!"
 
Bild (4.5):
 
Das Bild ist von außerordentlichem Niveau. Weder Verschmutzungen noch Artefakte stören das Sehvergnügen. Die Farben sind kräftig und gut gesättigt. Auch der Kontrast ist als gelungen zu bezeichnen, so dass jedes Detail gut wahrnehmbar ist. Die Bildschärfe fällt hierbei auch nicht aus der Reihe und erreicht ein mehr als annehmbares Niveau. Am Anfang des Films wird der Zuschauer etwas überrascht, da diese Szene in schwarz-weiß vorliegt. Dies wirkt sich jedoch nicht negativ auf die Bildqualität aus, sondern zeigt sogar deutlicher, dass die Bildqualität insgesamt sehr gut ausgefallen ist. Ein Rauschen ist auch zu sehen, dabei handelt es sich aber um ein stilistisches Einsatzmittel, denn so wird besser dargestellt, dass es sich um Rückblenden handelt.
 
Ton (4.5):
 
Ähnlich gut wie das Bild präsentiert sich auch der Ton. Die Dialoge sind jederzeit klar verständlich, was besonders wichtig ist, da diese einen hohen Anteil am Gesamtfilm haben. Die Effekte kommen jederzeit klar und deutlich aus den entsprechenden Boxen und tragen zu einer guten Räumlichkeit bei. Ebenso gibt es auch einige direktionale Effekte zu bewundern. Der Bass fügt sich ebenfalls sehr gut ins Klangbild ein und sein Einsatz wirkt nicht deplatziert. Die Einbindung von musikalischen Stücken fällt ebenfalls nicht aus der Reihe, so dass man auch in dieser Rubrik fast das Optimum geboten bekommt.
 
Bonus (3.5):
 
Die 2-Disc Collector's Edition verfügt über eine Bonus-DVD, die mit einigen Extras aufwartet. So gibt es eine 26 minütige Reportage "Daniel Craig wird Bond", in der die Entscheidung für einen neuen James Bond Darsteller erklärt wird und wie Daniel Craig letztendlich die Rolle bekam. Im nächsten Punkt "James Bond for Real" werden die Stunts des Films näher beleuchtet. Der dritte Punkt befasst sich mit der Historie der Bondgirls. Nach der Auswahl dieses Punktes, kann man die Rubriken "Der Club der Bond Girls", "Die Bond Girls der 70er & 80er" sowie "Bond Girls – Die neue Generation" einzeln betrachten oder alle nacheinander ablaufen lassen. Wie der Name schon sagt, sind die Bond-Girls das Thema. Dabei werden Punkte beleuchtet, wie: "Was bedeutet es ein Bond Girl zu sein?" und wie sich die Rolle der Bond-Girls innerhalb der Jahrzehnte verändert hat. Das Bonusmaterial wird zudem noch von einem Video des Titelsongs "You know my name" von Chris Cornell, ein Booklet sowie mehreren Postkarten abgerundet.
 
Fazit (4.0):
 
Für viele James Bond-Fans könnte "Casino Royale" vielleicht nicht die Erwartungen erfüllen, die man an den Vorzeigeagenten stellt, dennoch sollte man dem Film und dessen neuem Hauptdarsteller Daniel Craig sowie dem neuen Stil eine Chance geben, die auf jeden Fall verdient ist. In punkto Bild und Ton kann die vorliegende DVD überzeugen. Von den Extras her ist jedem die 2-Disc Collector's Edition ans Herz zu legen.
Zu erwähnen wäre auch, dass alle Kenner der Serie Balko ein Wiedersehen mit Ludger Pistor feiern dürfen, der in diesem Film als schweizer Bankier Mendel einen kleinen Auftritt hat.
 
Jetzt bei Amazon bestellen: James Bond - Casino Royale (Collector's Edition, 2 DVDs)

Autor: Peter Winkelhane
Datum: 14.05.2007
Startseite | Review Index
AkteDVD Suche
Suchen in:
Suchbegriffe:
Amazon Suche
Suchen in:
Suchbegriffe:
Schnäppchen des Tages
» September 2021
» August 2021
» Juli 2021
News Übersicht
Schnäppchen News:
» KW 38/2021
» KW 37/2021
» KW 36/2021
DVD News:
» KW 38/2021
» KW 37/2021
» KW 36/2021
Review Empfehlung
Mission: Impossible 3 (Einzel-DVD)

» Review jetzt lesen
Termine
» KW 38/2021
» KW 37/2021
» KW 36/2021
Anzeige
Copyright © AkteDVD 2004-2021     
Home | Kontakt | Impressum